Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

News > Transfer in die Zukunft – ein ergotherapeutischer Blick auf morgen

Fachtagung von Ergotherapie Austria

Wien/Salzburg (OTS) - Von 8. - 9. März 2024 kamen rund 200 Ergotherapeut*innen im Wyndham Grand Hotel Salzburg zusammen, um sich mit gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen in der Ergotherapie, wie Künstliche Intelligenz, planetare Gesundheit und Qualitätssicherung, auseinander zu setzen.

Zukunftsweisende Fragen, Perspektiven und Impulse im Mittelpunkt

"Die Klimakrise und deren Folgen für Gesundheit, gesellschaftliche Entwicklungen und zunehmende Digitalisierung – diese allgegenwärtigen Themen werden entscheidend sein für unsere zukünftige Auseinandersetzung mit Gesundheit, Chancengerechtigkeit und Handlungsmöglichkeiten," betont Marion Hackl, Präsidentin von Ergotherapie Austria. "Denn diese Fragen bzw. die dahinterstehenden Veränderungen nehmen erheblichen Einfluss auf alltägliche Handlungen, Handlungsrollen, Teilhabemöglichkeiten und auf unsere Betätigungsbalance, also auf essentielle Aspekte, die für unsere Gesundheit entscheidend sind. Und genau deswegen standen diese Themen auch im Fokus der Fachtagung von Ergotherapie Austria.", fasst Marion Hackl zusammen.

Die Philosophin, Publizistin und Dozentin Mag.a Dr.in Lisz Hirn eröffnete mit ihrer Keynote die diesjährige Fachtagung und setzte damit wichtige Impulse, um über die Rolle des Menschen und über die Rolle von Ergotherapeut*innen in der Gesellschaft nachzudenken. Weitere wichtige Denkanstöße wurden durch die Keynotes „Klima schützen heißt Menschen schützen – die Bedeutung von Klimavulnerabilität für die Ergotherapie“ von Eva Lücke, BSc und „Digitalisierung des Gesundheitswesens und deren Bedeutung für die Zukunft der Ergotherapie“ von Prof.in (FH) Mona Dür, PhD, MSc gesetzt.

Zwei Tage diskutierten Expert*innen aus den Bereichen Ergotherapie, Gesundheitsversorgung und Digitalisierung über die Entwicklungen der Handlungsfelder der Ergotherapie, die Erwartungen und Perspektiven für die Zukunft sowie neue Ansätze und Anforderungen in der Ergotherapie. Im Rahmen von Fachvorträgen, Workshops und Posterpräsentationen wurden Studienergebnisse vorgestellt, konkrete Umsetzungsbeispiele präsentiert, Zukunftsvisionen skizziert und kritische Fragen erörtert.

"Im Namen von Ergotherapie Austria bedanke ich mich bei allen Teilnehmer*innen, Referent*innen, Aussteller*innen sowie dem Wyndham Grand Hotel Salzburg für die gelungene Fachtagung. Wir freuen uns bereits auf die nächste Fachtagung im Jahr 2025 und darauf, weiterhin gemeinsam an der Weiterentwicklung der Ergotherapie zu arbeiten.", so Mag. (FH) Michaela Bartaun, Geschäftsführerin von Ergotherapie Austria.

Ergotherapie

Ergotherapie ist ein gesetzlich geregelter Gesundheitsberuf und beschäftigt sich mit bedeutungsvollen Betätigungen des täglichen Lebens. Damit gemeint ist all das, was wir alle den ganzen Tag tun - tun wollen, tun müssen oder was von uns erwartet wird. Es geht um Betätigungen aus allen Lebensbereichen, die für uns wichtig sind, unseren Alltag ausmachen und unserem Leben Sinn verleihen. Der Zusammenhang von bedeutungsvollen Betätigungen, Gesundheit und Wohlbefinden steht im Mittelpunkt der Ergotherapie.

Ergotherapie Austria

Ergotherapie Austria ist die berufliche Interessensvertretung der Ergotherapeut*innen in Österreich. Der Bundesverband ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die ergotherapeutische Versorgung der Bevölkerung in Österreich, sowie berufs- und bildungspolitische Maßnahmen für seine Mitglieder sicherzustellen. Seit der Gründung im Jahr 1969 hat sich Ergotherapie Austria als Partner im Gesundheitswesen etabliert.

Rückfragen & Kontakt:

Marion Hackl / m.hackl@ergotherapie.at / +43 664 4556022

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ERT0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20240312_OTS0120/tra...
Quelle: OTS0120 am 12.03.2024 14:00 Uhr


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung