News > Welttag der Ergotherapie

am 25.10.2021
Wien (OTS) - Wer wir sind und wer wir sein wollen, zeigt sich in unserem Alltag in vielen Facetten – bei Lieblingsspielsachen, der Kleidungswahl, dem persönlichen Auftreten, bei der Wahl von Hobbies, Ausbildung, Studium und Beruf sowie in den Beziehungen zu unseren Mitmenschen. Ergotherapeut*innen unterstützen Menschen dabei, ihr Recht auf Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe wahrzunehmen.

„Gehöre dazu. Sei du selbst.“ Der Weltverband der Ergotherapeut*innen (WFOT) rückt mit dem Motto „Belong. Be you“ – „Gehöre dazu. Sei du selbst.“ anlässlich des Welttags der Ergotherapie, der alljährlich am 27. Oktober stattfindet, die Sicht der Ergotherapie auf den Menschen als handelndes Individuum in den Fokus. Aus ergotherapeutischer Perspektive ist jeder Mensch einzigartig „in der Art, wie er kulturelle, soziale, psychologische, biologische, finanzielle, politische und spirituelle Elemente in seiner Betätigung und Partizipation in der Gesellschaft dynamisch miteinander verbindet“ (WFOT, 2010). In der Ergotherapie steht der Mensch mit seinen Werten, Ressourcen, Betätigungswünschen und Handlungsrollen im Fokus. Dazuzugehören und frau*man selbst sein zu dürfen, gibt Sicherheit und ist ein essentielles Element für unsere Gesundheit.

Ihr Alltag – unsere Kompetenz. Ergotherapeut*innen unterstützen dabei, die eigene Gesundheit im individuellen Alltag zu verbessern und gesundheitsschädigende Faktoren zu erkennen und zu vermeiden. Der Fokus der Ergotherapie liegt neben Handlungsfähigkeit und Teilhabe auch auf einer Verbesserung bzw. Erhaltung der individuellen Lebensqualität einer Person. Hierfür ist u.a. ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erwerbstätigkeit, Handlungsrollen, Alltagsroutine, bedeutungsvollen Betätigungen und Erholung notwendig. Zusätzlich spielt die Gestaltung der Umwelt eine zentrale Rolle, denn eine gezielt angepasste Umwelt ermöglicht und erleichtert Handlungen und kann gesundheitsfördernd wirken. „Nur, wenn wir die menschliche Vielfalt in all ihren Facetten respektieren, akzeptieren und wertschätzen, können wir als Gesellschaft Teilhabe für alle Personen ermöglichen und Resilienz fördern.“ verdeutlicht Christina Wagner, Ergotherapeutin und Mitglied des Beirats für Psychosoziale Gesundheit, die Haltung der Ergotherapie.

In Österreich gibt es etwa 4.300 Ergotherapeut*innen. Sie sind u.a. in Spitälern, Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen, Primärversorgungseinheiten, in Betrieben und in freier Praxis oder als mobile Ergotherapeut*innen tätigt.

Rückfragen & Kontakt:

Marion Hackl, Präsidentin Ergotherapie Austria
E‐Mail: m.hackl@ergotherapie.at | Tel: 0664 455 60 22

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ERT0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20211025_OTS0006/wel...
Quelle: OTS0006, 25. Okt. 2021, 08:00


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung