Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

536 News gefunden


Zitat: vorarlberg.orf.at

»Es gibt kaum Bewerberinnen und Bewerber für die Studiengänge Radiologietechnologie (RT) und Biomedizinische Analytik – obwohl Menschen mit dieser Ausbildung in den Vorarlberger Krankenhäusern dringend gesucht werden. [...]«

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: vorarlberg.orf.at am 04.04.2024 05:54 Uhr

»Am 2. April, dem Weltautismus Tag, wird weltweit Aufmerksamkeit auf Autismus gelenkt. Dieser Tag dient dazu, das Bewusstsein auf diese Entwicklungsstörung zu schärfen und die Vielfalt dieser neurologischen Entwicklungsstörung zu würdigen. [...]«

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter Linz, newsletter@MAG.LINZ.AT am 02.04.2024

Zitat: www.bvz.at

»Für die Bachelorstudiengänge Ergotherapie und Logopädie, die im Herbst an der FH Burgenland starten, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. [...]«

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.bvz.at am 28.03.2024 06:00 Uhr

Digitalisierung, Klimaschutz und demografische Entwicklung - Betriebe stehen von großen Herausforderungen. Der FGÖ unterstützt sie durch gezielte Förderprogramme

Wien (OTS) - Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist eine Erfolgsstory: Heuer wurden zum zwanzigsten Mal die BGF-Gütesiegel verliehen und die Zahl der ausgezeichneten Betriebe ist von 26 auf 546 angestiegen. Begrüßt und ausgezeichnet wurden die Gütesiegel-Betriebe für ­ihre nachhaltigen BGF-Projekte kürzlich durch die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK), die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) und den Fonds Gesundes Österreich (FGÖ).

BGF ist eine moderne Organisationsentwicklungsstrategie mit dem Ziel, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verbessern. Johannes Rauch, Gesundheitsminister und Präsident des FGÖ: "Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sich Investitionen in Maßnahmen zur Stärkung der körperlichen und psychischen Gesundheit der Belegschaft langfristig lohnen. Sie sind das Fundament eines erfolgreichen Unternehmens und ein wesentlicher Betrag, um die Zahl gesunder Lebensjahre in Österreich zu erhöhen."

Das „BGF-Qualitätsmanagementsystem“ garantiert einen hohen Standard

Das 2004 eingeführte Qualitätsmanagementsystem mit den drei Stufen, BGF-Charta, BGF-Gütesiegel und BGF-Preis ist Garant dafür, dass dort wo BGF drauf steht, auch BGF drin ist. Entwickelt wurde es vom FGÖ in Kooperation mit dem „Österreichischen Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung“ (ÖNBGF), inhaltliche Basis war die „Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Europäischen Union“. Seit der Etablierung des Qualitätsmanagementsystems fördert es der FGÖ zur flächendeckenden Umsetzung im Rahmen einer strategischen Kooperationspartnerschaft mit dem ÖNBGF. „Das BGF-Gütesiegel zeichnet Betriebe aus, die vorbildliche und nachhaltige Projekte zur Förderung der Gesundheit durchgeführt haben. Heuer ...
Quelle: OTS0048 am 25.03.2024 10:00 Uhr

MTD-Austria: Novelle stärkt Gesundheitsberufe

Wien (OTS) - MTD-Austria, der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs, begrüßt die Novelle des Psychotherapie-Gesetzes ausdrücklich, inklusive der Schaffung eines öffentlich finanzierten Masterstudiums. Die Novelle gilt als Meilenstein in Bezug auf die Stärkung der Gesundheitsberufe und sichert eine hochqualitative Versorgung der Patient:innen.

Mit 20. März passierte die Novelle des Psychotherapie-Gesetzes den Ministerrat und wurde ins Parlament eingebracht. MTD-Austria sieht in der Novelle einen positiven gesundheitspolitischen Impuls und eine Vorbildwirkung für andere Berufsgruppen.

Gabriele Jaksch, Präsidentin MTD-Austria: „Damit die Versorgung von Patient:innen optimal funktioniert, müssen alle Gesundheitsberufe die Chance bekommen, sich weiterzuentwickeln. Die Regierung ist mit dem Ziel angetreten, die Gesundheitsberufe in Österreich attraktiver zu gestalten. Mit der Novelle des Psychotherapie-Gesetzes ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung getan. Nun erwarten wir, dass auch die Reform des MTD-Gesetzes endlich beschlossen wird.“

Als besondere Errungenschaft der Gesetzesnovelle wird die Schaffung eines öffentlich finanzierten Masterstudiums hervorgehoben. MTD-Austria hält diese Entwicklung auch für andere Gesundheitsberufe für wünschenswert und notwendig. MTD-Austria setzt daher auf die Vorbildwirkung durch diese Gesetzesinitiative und fordert auch für MTD-Berufe öffentlich finanzierte Masterstudiengänge und ein neues rechtliches Regelwerk, um für die 41.000 MTD-Berufsangehörigen die Rechtssicherheit in der Berufsausübung und der nachhaltigen Qualitätssicherung zu gewährleisten.

Über MTD-Austria

MTD-Austria ist der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs, der drittgrößten Berufsgruppe im österreichischen Gesundheitswesen. Die rund 41.000 MTD-Berufsangehörigen tragen als gesetzlich geregelte Gesundheitsberufe große Verantwortung gegenüber ihren Patient:innen sowie der österreichischen Bevölkerung. ...
Quelle: OTS0065 am 22.03.2024 10:45 Uhr

Fachtagung von Ergotherapie Austria

Wien/Salzburg (OTS) - Von 8. - 9. März 2024 kamen rund 200 Ergotherapeut*innen im Wyndham Grand Hotel Salzburg zusammen, um sich mit gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen in der Ergotherapie, wie Künstliche Intelligenz, planetare Gesundheit und Qualitätssicherung, auseinander zu setzen.

Zukunftsweisende Fragen, Perspektiven und Impulse im Mittelpunkt

"Die Klimakrise und deren Folgen für Gesundheit, gesellschaftliche Entwicklungen und zunehmende Digitalisierung – diese allgegenwärtigen Themen werden entscheidend sein für unsere zukünftige Auseinandersetzung mit Gesundheit, Chancengerechtigkeit und Handlungsmöglichkeiten," betont Marion Hackl, Präsidentin von Ergotherapie Austria. "Denn diese Fragen bzw. die dahinterstehenden Veränderungen nehmen erheblichen Einfluss auf alltägliche Handlungen, Handlungsrollen, Teilhabemöglichkeiten und auf unsere Betätigungsbalance, also auf essentielle Aspekte, die für unsere Gesundheit entscheidend sind. Und genau deswegen standen diese Themen auch im Fokus der Fachtagung von Ergotherapie Austria.", fasst Marion Hackl zusammen.

Die Philosophin, Publizistin und Dozentin Mag.a Dr.in Lisz Hirn eröffnete mit ihrer Keynote die diesjährige Fachtagung und setzte damit wichtige Impulse, um über die Rolle des Menschen und über die Rolle von Ergotherapeut*innen in der Gesellschaft nachzudenken. Weitere wichtige Denkanstöße wurden durch die Keynotes „Klima schützen heißt Menschen schützen – die Bedeutung von Klimavulnerabilität für die Ergotherapie“ von Eva Lücke, BSc und „Digitalisierung des Gesundheitswesens und deren Bedeutung für die Zukunft der Ergotherapie“ von Prof.in (FH) Mona Dür, PhD, MSc gesetzt.

Zwei Tage diskutierten Expert*innen aus den Bereichen Ergotherapie, Gesundheitsversorgung und Digitalisierung über die Entwicklungen der Handlungsfelder der Ergotherapie, die Erwartungen und Perspektiven für die Zukunft sowie neue Ansätze und Anforderungen in der Ergotherapie. ...
Quelle: OTS0120 am 12.03.2024 14:00 Uhr

Zitat: www.sn.at

»Vertreter des noch jungen Fachs hoffen auf ein Berufsgesetz. Bei einem Kongress in Salzburg wird auch die Verankerung an Schulen diskutiert. [...]«

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.sn.at am 07.03.2024

Ab Herbst kann man Logopädie und Ergotherapie an der FH Burgenland studieren.

Pinkafeld (OTS) - Der Gesundheitssektor krankt nicht nur in den Bereichen Medizin und Pflege. Auch Patient*innen, die Logopädie oder Ergotherapie brauchen, warten bis zu sieben Monate auf einen Termin. Der Grund ist Personalmangel. Dem wirkt man im Burgenland mit zwei neuen Studiengängen an der FH Burgenland entgegen. Interessierte können sich schon bewerben.

Nach dem Ausbau des Studienangebots im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege von 50 auf 75 jährliche Studienplätze im Vorjahr stockt das Burgenland nun um 30 weitere Anfänger*innenstudienplätze im Gesundheitsbereich auf. Am Studienstandort Pinkafeld der FH Burgenland werden ab Herbst 2024 die Bachelorstudiengänge Logopädie sowie Ergotherapie mit jeweils 15 Plätzen angeboten. Das Studium dauert drei Jahre. Studiengebühren fallen keine an. Die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen sind dringend nachgefragt. Eine Anmeldung ist unter www.fh-burgenland.at bereits möglich.

Versorgungslage schlecht

Die Pandemie und Pensionierungswellen haben ihre Spuren im Gesundheitsbereich hinterlassen. Die Lage ist prekär, unter anderem, was die Versorgung der Jüngsten betrifft. Der kürzlich veröffentlichte „Bericht zur Lage der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich 2023*)“ schüttet weiteres Öl ins Feuer. „Es gibt zu wenig Logopäd*innen und Ergotherapeut*innen, vor allem im ländlichen Bereich“, weiß Erwin Gollner, Leiter des Departments Gesundheit der FH Burgenland. „Betroffene warten bis zu sieben Monate auf einen Therapieplatz. Der Bereich der Logopädie zählt mittlerweile nachweislich zu den Mangelberufen. Das Burgenland setzt mit den zwei neuen Studiengängen wichtige Maßnahmen, um den Bedarf an Fachkräften in diesen wichtigen Bereichen in Zukunft besser abdecken zu können.“

Drei Jahre kostenlos studieren

Ergotherapeut*innen unterstützen Menschen jeden Alters dabei ihr Leben (wieder) selbstständig zu gestalten. ...
Quelle: OTS0075 am 01.02.2024 10:14 Uhr

Zum „Internationalen Tag der Bildung“ betont Ergotherapie Austria den Beitrag von Ergotherapeut*innen für ein chancengerechtes Bildungssystem

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Tages der Bildung am 24.01. weist Marion Hackl, Präsidentin von Ergotherapie Austria, auf die essentielle Bedeutung der Schule für Kinder und Jugendliche hin und betont „Schwierigkeiten bei typischen Schulaktivitäten können jede*n Schüler*in betreffen und das Selbstwertgefühl und Selbstbild beeinflussen. Ergotherapeut*innen können hier unterstützen!“

Schulbasierte Ergotherapie

Schulbasierte Ergotherapie findet direkt im Schulalltag statt, wobei der Fokus der Ergotherapie auf der Handlungsfähigkeit der Schüler*innen liegt. "„Dabei ist es uns als Ergotherapeut*innen besonders wichtig zu betonen, wie essentiell für uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Pädagog*innen ist und dass es um gemeinsame Teamarbeit zum Wohl der Schüler*innen geht.“", hebt Stefanie Holt, selbstständige Ergotherapeutin und Mitglied im Projektteam des Berufsverbandes zur Ausrollung der schulbasierten Ergotherapie, hervor. Die Ergotherapie fokussiert sich nicht per se auf schulische Lerninhalte oder Didaktik, sondern auf den gesamten Schulalltag: vom Ankommen in der Früh über die verschiedenen Unterrichtselemente bis zur Pausengestaltung. – Die Interventionen sollen bewirken, dass möglichst alle Schüler*innen am Untericht teilnehmen und den Inhalten folgen können, ihre Lernmaterialien organisieren oder ihre persönlichen Bedürfnissee adäquat erfüllen können. Es geht darum, was Schüler*innen tun sollen, was von ihnen erwartet wird und was sie gerne können möchten. Pädagog*innen sollen durch die gemeinschaftliche Zusammenarbeit eine Entlastung im Schulalltag erfahren.

Das Recht auf Bildung

Neben dem Recht auf Gesundheit ist auch das Recht auf Bildung ein unumstrittenes Kinderrecht. Damit alle Kinder und Jugendlichen am Schulalltag teilhaben können und eineingeschränkt Zugang ...
Quelle: OTS0114 am 23.01.2024 14:00 Uhr

Zitat: volksblatt.at

»Einblick in die zahlreichen Jobchancen und Karrieremöglichkeiten für Studierende an der FH Gesundheitsberufe OÖ gibt der Infotag am Freitag, dem 19. Jänner. [...]«

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: volksblatt.at am 15.01.2024


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung