Veranstaltungen > Kongress > Veranstaltung #32640

Veranstaltung:

13. Wiener Kongress Essstörungen „Neue Therapieformen“


Hybrid-Tagung
Art:
Kongress
Freie Plätze:
Datum:
16.03.2023 Donnerstag
bis
18.03.2023 Samstag
Ort:
Medizinischer Universitätscampus Hörsaalzentrum AKH/Medizinische Universität Wien
Borschkegasse 4a
1090 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Aufgrund des sehr erfolgreichen virtuellen Fortbildungskongresses im März 2022 und der weiterhin unklaren Situation betreffend möglicher pandemiebedingter Einschränkungen im Klinikbereich wird der 13. WIENER KONGRESS ESSSTÖRUNGEN als Hybrid-Tagung veranstaltet – somit ist eine ONSITE oder VIRTUELLE Teilnahme möglich!

Die Fortbildung findet von Donnerstag, 16. März, bis Samstag, 18. März 2023, unter dem Titel „Neue Therapieformen“, statt.

Die dreitägige Veranstaltung umfasst Vorträge zu Themenbereichen der Klinik, Diagnostik und Therapie von Essstörungen und richtet sich an ÄrztInnen und Ärzte für Allgemeinmedizin, Schul- und Zahnärzt:Innen sowie Fachärzt:Innen für Kinder- und Jugendheilkunde, Psychiatrie im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter, weiters an alle Ärzt:Innen in Ausbildung, Psycholog:Innen und Psychotherapeut:Innen, Diätolog:Innen, Ergotherapeut:Innen, Pflegepersonal und andere Berufsgruppen, die auf dem Spezialgebiet der Essstörungen ihr Fachwissen erweitern wollen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress- Webseite: https://essstoerungen2023.medacad.org
Referent*innen:
Kosten:
siehe Anmeldelink

Der Kongress findet physisch und virtuell statt. Die Teilnahme vor Ort ist auf 100 Personen begrenzt. Die Reihung erfolgt nach dem Datum des Zahlungseingangs.
Veranstalter:
Verein ÖFV-KJPP, ÖGES

in Kooperation mit:
BÖP
Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen

1030 Wien, Dietrichgasse 25
Telefon: (01 ) 407 2671 0Telefon: (01 ) 407 2671 0
Telefon: (01) 504 8000Telefon: (01) 504 8000
Link zur Homepage






Weitere Veranstaltungen ...



Sie sind hier: Veranstaltungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung